× Aufzeichnungen eines Kunststudenten. Subjektiv. Unvollständig. Nicht fehlerfrei. Dies ist die Niederschrift zu meinem Kunststudium an der HGB Leipzig.
Folgend einige Hinweise dazu:

(1) Ich möchte niemandem schaden. Ich möchte aber meine Studienzeit in all seinen Facetten festhalten. Dabei ist alles von Interesse, was mit dem Studium an der Hochschule, mit Kunst allgemein und mit meiner eigenen Arbeit im Speziellen zu tun hat.
(2) Fehlerhafte Informationen sind – ungewollt – Teil der Notizen. Sie sind meinem Wissensstand, der Konzentration in stundenlangen Sitzungen und schlecht lesbaren handschriftlichen Notizen geschuldet.
(3) Zitate sind nur hinterlegt, wenn ich mir sicher bin, dass es so gesagt wurde. Die Zitate sind aus dem Zusammenhang gerissen. Das ist nicht böswillig.
(4) Meine künstlerische Arbeit hat größtenteils die Suche und den Zweifel zum Thema. In Einzelgesprächen mit Professoren, Werkstattleitern und Dozenten nehme ich dessen Ansichten wahr und verarbeite diese später in den Notizen. Deshalb bin ich jetzt da, wo ich stehe. Wenn ich einen Hochschulangestellten also mit seiner Meinung darstelle, darf er sich freuen, Teil meiner künstlerischen Entwicklung zu sein.

Leipzig, den 13. Dezember 2016
Redigierte Fassung vom 25. Mai 2018


Klasse Bildende Kunst
HGB Leipzig
Selbstporträt mit Beispiel-Skript, Processing
Selbstporträt mit Beispiel-Skript, Processing
Kurs Multimediaprogrammierung mehrere draw-, -keyPressed, -mouseOver-Funktionen bei komplexen Programmen sinnvoll (wie Spiele mit Menü, Spiel mit unterschiedlichen Levels, Abspann) arbeiten mit Webcam (Heiligenschein) public class Level1{void draw(){}} andere draw-Funktion aufrufen: registerMethod("draw", new Level1()); wieder herausnehmen mit unregisterMethod(); Audio-Bibliothek minim AudioPlayer sound; Minim soundSystem=new Minim(this); sound = soundSystem.loadFile("sound.wav"); sound.loop(); FFT (Fast Fourier-Transformation) mathematischer Algorithmus, der Funktion in anderen Raum transformiert fft = new FFT(sound.bufferSize(), sound.sampleRate()); bufferSize: Puffergröße kleiner Puffer: System reaktionsschnell, aber ungenauer fft.specSize(): Fenstergröße, die verarbeitet wird (Anzahl unterscheidbarer Frequenzen) fft.forward(sound.mix): führt die Frequensanalyse durch Frequenz auslesen: fft.getBand(i); Mikrofon: AudioInput sound; sound = soundSystem.getLineIn(); Video integrieren Bibliothek: video Capture cam; cam = new Capture (this, width, height); in der draw-Funktion: image(cam,0,0); cam.read(); Selbstporträt Selstbildnis mit Beispiel-Skript, Processing processing-capture.jpg Beispiele unter File > Samples > Libraries > video > Capture Möglichkeiten/Spielereien mit der Webcam aufgelistet alle Pixel eines Bildes sind normalerweise in einem "Band" angeordnet muss in x und y umgerechnet werden (Breite x Höhe): x+y*width Pixelausgabe: updatePixels(); stellt Array des letzten Kamerabildes zur Verfügung: cam.loadPixel(); Aufgabe: mit Mikrofon das Webcam-Bild beeinflussen (je nach Tonlage oder Lautstärke Bild verzerren oder farblich verändern)