• [ Aufnahme Anfang. ]
  • Ich glaub, ich bin besonders langsam!
  • Also ...
  • Heute hab ich ja nur den Kopf versucht von Johann abzugießen.
  • Hab mir davor halt überlegt, was es für Möglichkeiten gibt.
  • Da es ein Wachskopf ist und ... ähm ... ich ... wenn ich eine Gipsschale drauf mache, dann ...
  • Da Gips warm wird beim Abbinden!
  • ... Dann würde der Wachs schmelzen und an der Gipsschale kleben.
  • [ Pause. ]
  • Das ist mir ja schon beim Omakopf passiert.
  • [ Pause. ]
  • Und da wollte ich das jetzt halt mit Latex machen.
  • Als kleine Zwischenschicht!
  • Wirklich bloß eine einzige ... ähm ... Schicht.
  • Ganz dünn!
  • Und gleichzeitig wollte ich das aber zweigeteilt machen, damit ich die Latexschicht wieder abbekomme.
  • Um halt ... Um halt den ... ähm ... Kopf so detailiert abgießen zu bekommen, wie ich den modelliert hab.
  • [ Pause. ]
  • Und das ging aber nach hinten los!
  • Weil ich als Mauer Ton genommen hab und nicht Plastilin.
  • [ Pause. ]
  • Plastilin ... ähm ... klebt mehr am Wachs und kann ich halt später wieder schlechter abbekommen.
  • Wenn es ... ähm ... da festklebt.
  • Und beim Ton brauche ich eigentlich bloß Wasser benutzen.
  • Den kann ich abwaschen!
  • Und der Wachs bleibt unberührt.
  • [ Pause. ]
  • Aber auf Ton, der leicht feucht ist, wird das Latex gar nicht hart!
  • Das heißt, ... ähm ... diese Schicht ist mir da wieder abgeprökelt.
  • Ich musste also weiter improvisieren.
  • Also ... Dann hab ich zusätzlich gleich ... ähm ... Gipsbinden anstatt eine dicke Schale zu machen.
  • [ Pause. ]
  • Die Gipsbinden sind mir, ... ähm ... da ich kräftig drangehen musste, um die Schalen wieder zu lösen, gebrochen.
  • Die Gipsverschalung ist dann auch gebrochen!
  • Und am Ende war das ein sehr deformierter Kopf!
  • [ Pause. ]
  • So ...
  • Beim Omakopf war mir das ja auch passiert, aber da war das etwas anders.
  • Jetzt ist es mir hier wieder passiert!
  • [ Pause. ]
  • Aber ... Trotzdem hab ich ja dazugelernt.
  • Ich weiß das jetzt mit dem Ton und dem Latex.
  • Da würde ich jetzt doch eher Plastilin benutzen.
  • [ Pause. ]
  • Und ich weiß das mit den Gipsbinden jetze.
  • Und ich weiß jetze, dass es durchaus Sinn macht, Latex eine Schicht komplett aufzutragen.
  • Also es gar nicht teilen zu wollen!
  • Und dann ganz normal eine Gipsschalung zu machen.
  • [ Pause. ]
  • Ähm ... Dann wird zwar der Abguss etwas ungenauer, aber das ist kein Problem, da ich das ja dann weiter bearbeiten kann in Gips.
  • [ Pause. ]
  • Darauf hab ich ja sogar Lust!
  • [ Pause. ]
  • Der Kopf ist jetzt zwar ... ähm ... deformiert, aber ich überlege ihn, die kommenden Tage weiterzubearbeiten.
  • Ähm ... Einfach weil ich dann weiter in Gips arbeiten kann und dann entsteht ja auch ein neuer Kopf!
  • Den ich so gar nicht geplant hab.
  • Was ich ja spannend finde!
  • Wie bei dem Omakopf eben!
  • Weil ich ja sehr ... ähm ... sehr streng eigentlich bin.
  • Auch mit mir selbst.
  • Und dann gar nicht gut vorankomme, weil ich ständig ... ähm ... die FEHLER suche.
  • Weil ich merke, da stimmt etwas nicht.
  • Aber sie auch nicht wirklich beseitigen kann!
  • So.
  • [ Pause. ]
  • Dadurch dauert das Modellieren aber sehr lange.
  • Und durch die Zufälle jetze, da es nicht geklappt hat, ist ein Kopf entstanden, ... ähm ... den ich nicht erwartet habe.
  • Mit dem ich aber weiterarbeiten kann!
  • [ Pause. ]
  • Heißt aber auch, dass ich den Kopf in den nächsten sieben Tagen gar nicht mehr schaffe.
  • Also nicht mehr als diesen einen Kopf.
  • [ Pause. ]
  • Und dann wäre es ja auch nur das Gipsmodell und nicht mehr.
  • Aber okay!
  • [ Pause. ]
  • Ich bin halt sehr langsam.
  • Ich weiß nicht, ob das bei Bildhauern häufig so ist.
  • Ich hab ja gehört, dass die das sind.
  • Die schaffen viel weniger im Jahr, was ausstellbar ist.
  • Aber ich bin ja auch noch beim Ausprobieren!
  • Mit dem Latex war ja auch neu für mich.
  • Mit den Gipsbinden war auch neu!
  • Alles hat neue Fehler hervorgebracht.
  • [ Pause. ]
  • Ja ...
  • [ Pause. ]
  • Jetzt weiß ich halt wieder etwas mehr!
  • [ Aufnahme Ende. ]