Gips Griech. gypsos. 1. Farbloses oder weißes, manchmal gefärbtes Mineral, kristallisierendes wasserhaltiges Calciumsulfat, eingelagert in vielen Sedimenten, aber auch eigene Gesteine bildend. 2. Daraus hergest. Pulver für Arbeiten aus Stuck, Modellbau usw. Handelsüblicher Gips ist pulverisierter Gipsstein, der durch Brennen sein Kristallwasser verlor und zur Verarbeitung (Aushärtung) wieder mit Wasser vermischt wird. Gips wurde schon im frühen Altertum verwendet.