Friedrich Fröhlich

< >
Im Bus zur Hochschule der Bildenden Künste Athen
30, Mischtechnik auf Papier
21 × 29.7  cm


Da war ich mit der Klasse in Athen. Da wollten wir uns eigentlich an einer Kunsthochschule treffen. Ich war aber noch in der Innenstadt und musste dahin fahren. Da hab ich dann den Bus genommen und bin eingestiegen. Der war extrem voll. Richtig voll! Und es war richtig heiß. Also richtig voll und richtig heiß. Und ich bin ja ein sehr ordentlicher Mensch. Das heißt, ich wollte ein Ticket lösen. Und hab dann auf Englisch eine Frau gefragt, ... ähm ... wo ich das hier machen kann. Und die hat dann abgewiegelt und irgendwie sowas gesagt wie, dass hier eh niemand kontrolliert. Da bin ich dann ohne Ticket da lang gefahren. Bis zur Kunsthochschule. Das fand ich aber sehr schön, diese Fahrzeit. Weil ich da die Menschen gesehen habe. Also wie sie eigentlich leben. Das waren ja die Alltagsmenschen. Die waren nicht herausgeputzt. Nicht extra schön! Nicht ordentlich. Sondern einfach so wie sie halt waren. Und in der Hitze stinken halt Leute. In der Hitze da schwitzen Leute. Und das haben die einfach getan. (3.5.2019)