Friedrich Fröhlich

< >
Ohne Titel
33, Mischtechnik auf Papier
21 × 29.7  cm


Da bin ich das erste Mal mit Wei durch Häuserschluchten gefahren. Das war ich glaube in Shanghai. Oder in Japan irgendwo. Zumindestens waren das ganz hohe Gebäude. Richtig hohe Gebäude. Und die haben sich so gestapelt. Nach hinten. Da hat man so ganz ganz lange Schluchten gesehen. Und das wollte irgendwie nicht enden. Das war zwar alles total grau. Aber nicht traurig deshalb. Sondern irgendwie geladen! Also da war ne Spannung drinne. Und die Sonne hat auch geschiehen. Das war eine kleine Sonne. Und da ist mir auch erst später beim Zeichnen aufgefallen: Ich brauche eigentlich gar nicht so viele Elemente, die eindeutig sind. Also die Linien sind ja nicht unbedingt eindeutig Häuser. Ähm ... Aber es ... ähm ... bedarf halt einem Element, wo sich das Auge aufhängen kann. Und das ist hier die Sonne! Und in dem Moment bekommt ... ähm ... das ganze Bild eine Erzählung. Und einen ... einen räumlichen Charakter. Also es stellt etwas dar. Nur die Linien wäre vielleicht zu wenig gewesen. Das würde zu stark ins Abstrakte abgleiten. (4.5.2019)